Feuchter fruchtig-säuerlicher Zitronencake

Feuchter fruchtig-säuerlicher Zitronencake

Sauer macht lustig

 

Zutaten:
* 3 Zitronen (Rinde von zwei, Saft von drei Zitronen)
* 4 Eier
* 160 gr. Butter (weich)
* 100 gr. feiner Rohzucker (+50 gr. für den Guß)
* 120 gr. Mandeln (gerieben)
* 80 gr. Dinkelvollkornmehl
* 1 Prise Salz
* 1/2 Pack Backpulver

 

Zubereitung:
-> Butter, Rohzucker, Salz und Eier mit dem Mixer crémig rühren
-> Zitronenrinde dazu geben
-> Mandeln mit Backpulver und Dinkelvollkornmehl mischen und mit einer Kelle portionenweise unter die Eimaße heben
-> Cakeform (11×26 cm) -Boden mit Backpapier auslegen, Seitenwände buttern und bemehlen. Teig einfüllen.
-> Bei 180°C Unter-und Oberhitze für ca 30-35 Minuten backen. Bei einer größeren Cakeform muß man Teigmaße und Backzeit anpaßen!

 -> Zur Kontrolle Cake am Ende mit Holzstäbchen einstechen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben
-> Cake leicht auskühlen lassen, stürzen, Backpapier vom Boden entfernen und mit der Unterseite nach oben wieder in die Cakeform legen
-> Mit Holzstäbchen gleichmäßig Löcher in den Cake stechen
-> Für den Guß den ausgepreßten Zitronensaft und 50gr. Rohzucker zusammen aufkochen, gleichmäßig über den Cake gießen. In der Mitte großzügiger sein mit Saft, da sonst nur der Rand richtig feucht ist.
-> Mindestens 2-3 Stunden ziehen laßen, Cake auf Platte stürzen, genießen

 

* Zitronen gehören zur Gattung der Zitrusfrüchte und haben ihren Ursprung wahrscheinlich aus dem Norden Indiens. Heutzutage stammen unsere Zitronen im Laden meist aus Spanien und Italien.
* Zitronen sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und gelten deshalb als sehr gesund:
- Vitamin C -> unterstützt unsere Immunabwehr, antibakteriell, erleichtert dem Körper Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln aufzunehmen (wichtig für Vegetarier/Veganer)
- Kaliumreich -> wichtig für unseren Flüßigkeitshaushalt
- Flavonoide -> Zellschutz
u.v.m


* Zitronen können helfen Verdauungsbeschwerden zu lindern
* Bei einer Erkältung heisser Zitronensaft mit Ingwer wirkt wohltuend
* In der Küche kann man Zitronen für Vorspeisen, Deßerts und Hauptspeisen gebrauchen und sowohl Saft, wie auch Rinde verwenden. Immer gut waschen, da Schalen gespritzt werden. Wenn möglich "Bio" kaufen!
* Gelagert werden Zitronen am Besten im Keller oder sonst im Gemüsefach des Kühlschranks. Da können sie aber etwas an ätherischen Oelen und somit an Duft verlieren (weil oft zu kalt)

Fruchtig frische Rhabarber-Apfel-Schokotorte mit Mandeln

Fruchtig frische Rhabarber-Apfel-Schokotorte mit Mandeln

Manchmal hilft ein Törtchen mehr als tausend Wörtchen...
...und wenn es noch aus hauptsächlich gesunden Inhaltsstoffen besteht und in vernünftigem Maß gegessen wird, ist auch ernährungstechnisch nichts dagegen einzuwenden...

 

Zutaten:
* 4 Rhabarber Stängel (wer's mag geschält. In kleine Stücke geschnitten)
* 1 süßlicher Apfel (mit Schale in kleine Stücke geschnitten)
* 1 Zitrone (Schale abgerieben und 2EL Saft)
* 100 gr. dunkle Schokolade (grob gehackt)
* 200 gr. Mandeln (gerieben)
* 2-3 EL Mandelspähne
* 70 gr. UrDinkel Vollkornmehl
* 3 Eier (getrennt)
* 75 gr. Butter (weich)
* 80 gr. Rohzucker (wer's süßer mag kann auch 100 gr. nehmen)
* 1 Prise Salz
* 2 TL Backpulver

 

Zubereitung:
-> Butter, Eigelb, Rohzucker crémig rühren, Zitronenschale und Saft dazugeben
-> Schokolade, Rhabarber und Apfel unterheben
-> geriebene Mandeln mit Mehl und Backpulver mischen und unter die Maße rühren (ist ein bißchen "pampig", macht aber nichts)
-> zum Schluß Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben
-> in eine runde, gefettete (oder mit Backpapier ausgekleidete) Backform geben. Muss nicht glatt gestrichen werden, Mandelspähne darauf verteilen
-> bei 180°Grad Umluft ca 40 Minuten backen
-> auskühlen lassen. Schmeckt auch nach 1-2 Tagen noch gut

 

* Mandeln sind Steinobst und die Kerne von Mandelfrüchten, die selber nicht eßbar sind. Sie stammen urprünglich aus Asien. Heute beherrschen aber vorwiegend die USA (Kalifornien) den Welthandel.
* Es unterscheiden sich die Süß- und die Bittermandeln, wobei Letztere nicht zum Verzehr geeignet sind.
* Mandeln können, wie auch Nüße, schnell verderblich sein. Deshalb bei 1-5°Grad (Kühlschrank) lagern.
* Sie sind eine hervorragende Eiweiss-/Nahrungsfaser-/und gesunde Fettsäuren Quelle. Darüber hinaus sind Mandeln auch gute Vitamin-/ und Mineralstoff Lieferanten.
* Bei regelmässigem Verzehr unterstützen Mandeln unsere Darmflora, sollen gut für Diabetes Typ II sein (erhöhen Insulinsensitivität), sind freie Radikalfänger und sollen den Cholesterinspiegel verbessern (LDL- senkend). Dadurch kann das Risiko für ♡-Kreislauf Erkrankungen gesenkt werden.
* Mandeln machen lange satt und helfen Heißhungerattacken vorzubeugen. Somit sind sie die ideale Zwischenmahlzeit. 25-30 gr./Tag sind sinnvoll, eine größere Menge ist nicht unbedingt empfehlenswert, da sie recht viele Kalorien enthalten.
* Sie sind vielseitig einsetzbar, z.B Kuchen, (süß&pikant)Salaten, oder einfach pur, als gesunder Snack.
* Menschen die auf Salicylsäure reagieren, sollten Mandeln meiden, da diese mehr davon als andere Nußarten enthalten

Fruchtige Apfel-Quark-Mascarpone Torte

Fruchtige Apfel-Quark-Mascarpone Torte

One apple a day keeps the doctor away

 

Zutaten:
Biskuit:
* 80 gr. geriebene Mandeln oder Nüsse
* 60 gr. Rohzucker (fein)
* 45 gr. Dinkelvollkornmehl
* 125gr. Butter (weich)
* 2 Eier
* 1 Zitronenrinde (gerieben)
* 1/2 P. Bachpulver
* 1 Prise Salz


Belag:
* 250 gr. Halbfettquark
* 250 gr. Mascarpone
* Saft aus 1/2 Zitrone
* 2 El. Rohzucker
* 1.5 dl. Halbrahm (nicht ganz steif geschlagen)
* 4 Äpfel (in Würfel geschnitten)
* 50 gr. Mandelstifte

Pimp my Gugelhupf

Gugelhopf

Grossi's Klaßiker etwas aufgehübscht


Äusserlich bleibt der beliebte Kuchen zwar gleich, aber die "inneren Werte" sind deutlich gestiegen

 

Zutaten:
* 80 gr. Haselnüsse (gemahlen)...
* 2 Äpfel (grob geraffelt)
* 75 gr. dunkle Schockolade (grob gehackt)
* 80 gr. Rohzucker (fein)
* 75 gr. Cranberrys (getrocknet)
* 100 gr. UrDinkel Vollkornmehl
* 2 Eier
* 100 gr. Butter (weich)
* 1 P. Backpulver
* 1 Prise Salz

 

Zubereitung:
-> Butter, Eier, Rohzucker und Salz schaumig rühren
-> Schokolade und Cranberrys dazugeben
-> Äpfel untermischen
-> UrDinkel Vollkornmehl, Haselnüsse und Backpulver miteinander mischen und mit Kelle unter die Eimasse heben.
-> Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform geben und bei 180°Umluft ca 45 Minuten goldbraun backen

 

- Cranberrys gehören zur Gattung der Heidelbeeren. Äusserlich ähneln sie den Preiselbeeren, deswegen werden sie auch oft verwechselt. Ihr Geschmack ist herb und säuerlich, was vorallem in Kuchen einen angenehmen Kontrast zur Süsse gibt.
- Heimisch sind Cranberrys in Nordamerika, Asien und Europa
- Sie punkten mit gesunden Inhaltsstoffen, wie Antioxidantien, Polyphenole, Anthocyane, Eisen, Pektine, Vitamin C, u.a.
- Getrocknete Cranberrys enthalten viel Kalium, Magnesium, Kupfer, Mangan u.a.
- Frisch, oder als Saft genossen, sollen sie eine positive Wirkung bei Harnwegsinfekten, Arteriosklerose und Prostatabeschwerden haben. Auch die Mundhygiene soll verbeßert werden...
- Aufgrund der genannten Inhaltsstoffe werden Cranberrys gerne als "Superfood" bezeichnet. Unsere einheimische Heidelbeere kann da aber sehr gut mithalten.
- Als schmackhafte Abwechslung für den Speiseplan ab und zu durchaus geeignet, da aber Cranberrys meistens aus den USA kommen ist die Nachhaltigkeit weniger gegeben.

Samtiges Quitten-Schichtdessert

Samtiges Quitten-Schichtdessert

Quitten - goldene Schwester von Apfel und Birne

 

Zutaten (4-6 Personen):
* 3 mittelgrosse Quitten
* 4-5 dl Apfelsaft
* 2-3 El grober Rohzucker
* 2 El Zitronensaft
* 2-3 El Puderzucker
* 2-3 Becher sauren Halbrahm (je nach Gläsergrösse und/oder Anzahl Personen)
* 150 gr harte Baslerleckerli (grob gehackt)

Zubereitung:
-> Quitten mit einem Tuch abreiben und Flaum entfernen, schälen, in Schnitze schneiden und Kerngehäuse entfernen (braucht etwas Geduld)
-> Quittenschnitze mit ca 2 dl Apfelsaft weichkochen, auskühlen lassen
-> Quittenkompott mit 2-3 dl Apfelsaft zusammen pürieren (Masse sollte eine softig-crémige Konsistenz haben). Ich habe es im Smoother gemacht, aber man kann auch den Pürierstab benutzen
-> sauren Halbrahm mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker vermischen
-> alles schichtweise in die Gläser füllen: Baslerleckerli, Quittenkompott, Sauerrahmcréme. Wederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind, mit Sauerrahmcréme abschliessen.
-> 2-3 Std. zugedeckt kühl stellen
-> vor dem Servieren mit Baslerleckli garnieren (ganz oder Krümel)

 

Quitten sind eine sehr alte Fruchtsorte, die leider etwas in Vergessenheit geraten ist. Sie gehören, wie Apfel und Birne zur Familie der Rosengewächse. Aufgrund ihrer Formen gibt es Apfelquitten und Birnenquitten. Reif verströmen sie einen betörenden, leicht zitronigen Duft.


Roh sind sie steinhart und ungeniessbar, man muss sie also auf jeden Fall kochen. Obwohl sehr vitaminreich gehen diese durch's Kochen verloren. Ihr gesundheitlich relevanter Faktor ist der sehr hohe Pektingehalt. Dies sind lösliche Ballaststoffe, die grosse Mengen Wasser und Zucker an sich binden. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und unsere Verdauung in Schuss. Zudem legen Pektine sich schützend um unsere Darmschleimhaut.


Quitten sind zudem reich an Kalium, Folsäure und Zink


Als Kompott, Chuttney, auf Flammkuchen, Fruchtkuchen, Konfi u.a. schmecken Quitten hervorragend

 

Für Quitten "Neueinsteiger" kann es auch hilfreich sein halb Quitten, halb Äpfel (z.B für Kuchen) zu verarbeiten


Die leicht eigenwillige Konsistenz der Quitte kann anfangs durchaus etwas gewöhnungsbedürftig sein...


Aber wie es so schön heisst: (Aus-) probieren geht über studieren

 

Schmeckt übrigens auch mit Zwetschgenkompott gut...

Traubenkuchen mit knackigen Mandelstiften

Traubenkuchen mit knackigen Mandelstiften

Einfach fruchtig, einfach lecker, einfach einfach

 

Zutaten:
* 500 gr Trauben (längs halbiert, mit oder ohne Kerne)
* 80 gr Mandeln (gerieben)
* 50 gr dunkle Schokolade (in grobe Stücke gehackt)
* 45 gr Dinkelvollkornmehl
* 80 gr grober Rohzucker
* einige Mandelstifte
* 125 gr Butter (weich)
* 1/2 P. Backpulver
* 1 Pr. Salz
* 2 Eier

 

Zubereitung:
-> Butter, Rohzucker und Salz mit Rührgerät crémic rühren, Eier abwechslungsweise dazugeben
-> Schokostücke mit Kelle in die Masse rühren
-> Mehl mit Mandeln und Backpulver vermischen, ebenfalls mit Kelle unter die Teigmasse heben
-> Teig in die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben
-> Trauben gleichmässig darauf verteilen und mit den Mandelstiften grosszügig bestreuen
-> bei 180 Grad Umluft, ca 30 Minuten goldbraun backen

 

Trauben gehören mit den Bananen zu den fructosereichsten Früchten. Trotzdem sind sie relativ kalorienarm (ca 70 kcal/100 gr) Saison ist Sept./Okt.


Sie bestehen hauptsächlich aus Wasser, bieten aber viele gesunde Inhaltsstoffe (Mineralstoffe, Vitamine, Antioxidantien, Flavonoide, Ballaststoffe u.a)


Dadurch können sie entwässernd, entzündungshemmend, antibakteriell wiken. Zudem sollen sie einen positiven Effekt bei Venenleiden und Wundheilungsstörungen haben.


Rote Trauben enthalten deutlich mehr Antioxidantien


Die Traubenkerne sind eigentlich die wahren Stare der Trauben: sie enthalten viel OPC (Flavonoide), dies gilt als "Superantioxidant", aber Achtung - die Kerne müssen zerkaut werden um an den guten Inhalt zu kommen


Deswegen empfehle ich den Kuchen mit kernhaltigen Trauben zu machen. Das gibt ihm zusammen mit den Mandelstiften auch noch einen "Crunchytouch"

 

Saftiger Zucchetti-Karotten-Kuchen

Saftiger Zucchetti-Karotten-Kuchen

Backen ist aus Teig geformte Liebe

 

Zutaten:
* 125 gr. Butter
* 90 gr. Rohzucker (grob)
* 1 Pck. Vanillezucker
* 4 Eier
* 150 gr. grüne Zucchetti (mit Schale geraffelt)
* 150 gr. Karotten (geraffelt)
* 1 Zitrone (Schale)
* 120 gr. Dinkelvollkornmehl
* 150 gr. Mandeln (gerieben)
* 1 Pr. Salz
* 2 Tl. Backpulver
* 40 gr. Pinienkerne

 

Zubereitung:
-> Butter, Rohzucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
-> Eier einzeln unterrühren.
-> Zucchetti, Karotten und Zitronenschale dazu untermischen.
-> Mehl, Mandeln und Backpulver miteinander mischen und zur Masse geben. Mit Holzkelle unterheben.
-> Teigmasse in gefettete Springform füllen
-> Pinienkerne darauf verteilen
-> bei 180 Grad (Umluft) ca 45 - 50 Minuten backen.

 

Zucchetti/ Zucchini
• gehören zu der Familie der Kürbisgewächse, es gibt grüne, gelbe und gestreifte, längliche und runde Sorten.
• Sie sind vielseitig verwendbar, da sie im Geschmack relativ neutral sind. So kommen sie roh im Salat, oder gekocht, gefüllt und gebacken zum Zuge.
• im Gemüsefach lassen sie sich gut 2-3 Wochen lagern. Bei "verletzten" Stellen kann es jedoch leicht zu Schimmelbildung kommen.
• Zucchetti haben einen hohen Wasser,- Vitamin,- und Mineralstoffgehalt. Zudem enthalten sie Ballaststoffe und sind sehr Kalorienarm (ca 18 Kcal/100 gr.)
• bei 15-20 cm Länge sind sie am zartesten

 

Wenn Zucchetti bitter schmecken sollte man sie nicht mehr essen, denn die darin enthaltenen Bitterstoffe (Cucurbitacine) können zu Erbrechen und Durchfällen führen

 

Kirschen-Mandelstreusel-Kuchen

Kirschen-Mandelstreusel-Kuchen

Kirschen, unwiderstehliche Kraftpakete

 

Zutaten (Blechkuchen):


1》 Biskuit:

* 200 gr. Butter
* 130 gr. Rohzucker (fein)
* 4 Eier
* 2 El. Milch
* 185 gr. Dinkelvollkornmehl
* 2 Tl. Backpulver
* 1 Pr. Salz


2》 Créme:

* 360 gr. Créme fraîche
* 250 gr. Mascarpone
* 100 gr. Rohzucker (fein)
* 1 Pck. Vanillezucker
* 3 Eier
* 1Kg. Kirschen frisch oder Sauerkirschen


3》 Streusel:

* 40 gr. Mandeln (gerieben)
* 100 gr. Dinkelvollkornmehl
* 60 gr. Rohzucker (grob)
* 90 gr. Butter (weich)

 

Zubereitung:
1》

-> Butter, Salz und Zucker cremig rühren, Eier einzeln unterheben. Mehl und Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch zu der Masse sieben.
-> Teig auf eine gefettete Brownieform (meine: 38.5cm × 25cm) oder Backblech streichen.

2》

-> Eier, Rohzucker und Vanillezucker schaumig rühren
-> Créme fraîche und Mascarpone kurz unterheben, auf den Teig streichen.
-> Kirschen gleichmässig darauf verteilen.

3》

-> Mandeln, Dinkelvollkornmehl, Rohzucker und Butter mit den Knethacken des Mixers zu Streuseln verarbeiten. Gleichmässig auf den Kuchen streuen.

-> bei 175 Grad (Umluft) ca 35-40 Minuten in der Mitte des Ofens backen.

 

* Kirschen sind bei jung und alt sehr beliebt, schmecken sie doch, trotz relativ wenig Kalorien (ca 60Kcal/100gr.) meist saftig süss.
* Dazu sind sie sehr Vitaminreich, enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe. Durch das darin enthaltene Kalium wirken sie auch leicht entwässernd.

* Juni/Juli ist Saison, aber dank Tiefkühltruhe und Einmachgläser (Sauerkirschen, Kompott) kann man sie das ganze Jahr geniessen

 

Übrigens: man darf ohne Bedenken Wasser zu Kirschen trinken. Wie bei allem, machts die Menge aus. Kirschen wirken, wie andere Obst-u. Gemüsesorten auch, leicht blähend. Dies kann mit Wasser zusammen ein "grummeln" verursachen

Lecker schmecker feuchter Schokokuchen für Eilige

Lecker schmecker feuchter Schokokuchen für Eilige

Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos

 

Zutaten:
* 200 gr. dunkle Kochschokolade
* 90 gr. Dinkel Vollkornmehl
* 100 gr. Rohzucker
* 120 gr. Butter
* 3 Eier
* 1 Prise Salz

 

Zubereitung:
-> Butter und Schokolade in einer Pfanne langsam schmelzen (Butter sollte nicht bruzeln)
-> Eier, Salz und Rohzucker schaumig schlagen, Mehl dazu sieben
-> zuletzt geschmolzene Schoggi - Buttermasse dazu rühren
-> in eine gefettete, oder mit Backfolie ausgelegte, Backform füllen
-> bei 220 Grad Umluft 9-10 Minuten in der Mitte des Ofens backen (Fotos: Backzeit 9 Minuten)
-> der Kuchen sollte/darf innen noch feucht sein.

 

Am nächsten Tag schmeckt der Kuchen am besten, wenn er am gleichen Tag genossen wird, eher 10 Minuten backen

 

In Maßen gegessen, spricht nichts dagegen ab und zu Schokolade zu essen.
Es macht uns happy und insbesondere Bitterschokolade werden gute Eigenschaften nachgesagt.
So soll sie den Blutdruck senken und das Risiko für einen ♡-Infarkt oder Schlaganfall verringern.
Dieser Effekt ist aber bei gleichzeitiger Einnahme von Milch zunichte gemacht.


Also lieber ein Reiheli dunkle Schoggi, als einen Kakao mit Milch geniessen


Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Schokolade als Stärkunksmittel und Stimmungsaufheller in Apotheken verkauft.

Rüeblitorte mit Frischkäse Topping

Rüeblitorte mit Frischkäse Topping

Die beliebte Osterspezialität mal etwas anders...

 

Zutaten Torte:
* 5 Eigelb
* 5 Eiweiss
* 150 gr. Rohzucker (fein oder grob)
* 350 gr. Rüebli (fein geraffelt)
* 250 gr. Mandeln (gerieben)
* 1 Zitrone (Schale und Saft)
* 70 gr. Urdinkel Vollkornmehl
* 1/2 P. Backpulver
* 1Pr. Salz


Zubereitung:
-> Eigelbe und Rohzucker schaumig rühren
-> Mandeln, Rüebli, Zitronenschale u. - saft dazugeben
-> Mehl und Backpulver mischen und unter die Rüebli Masse geben
-> Eiweiss mit Salz zusammen steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben

-> in eine gefettete Form geben und bei 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
-> auskühlen lassen

Zutaten Topping:
* 200 gr. Philadelphia Frischkäse
* 20 gr. Rohzucker (fein)
* 1 P. Vanillezucker
* 1/2 Zitrone (Saft)
* 1 P. Marzipanrüebli


Zubereitung:
-> alles miteinander vermischen. Die Konsistenz sollte crémig und streichfähig sein. Dies kann man mit mehr oder weniger Zitronensaft erreichen. Probieren, ob nicht zu sauer
-> die ausgekühlte Torte damit bestreichen und mit den Marzipanrüebli dekorieren.

 

Rohzucker...
...ist ein "halbfertiger" Rübenzucker an dessen Zuckerkristallen noch Sirup haftet. Dies verleiht im die braune Farbe.Er enthält einige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese fallen, vom gesundheitlichen Aspekt her gesehen, jedoch nicht in's Gewicht. In Mengen ist Rohzucker nicht gesünder, als Haushaltszucker.
Durch seinen karamelligen Geschmack "gauckelt" er aber schnell mal "Süße" vor, somit verwendet man i.d.R.  weniger davon.

Mango Schichtdessert

Mango Schichtdessert

Süsses Tropenfrüchtchen bringt die Sonne zurück in's Herz

 

Zutaten: ( für 4 Personen )

* 250 gr. Halbfettquark ( alternativ Mascarpone )
* 250 gr. Naturjoghurt
* 1 Vanilleschote ( ausgekratztes Mark )
* 30 gr. feiner Rohrzucker ( für die Creme )
* 15 gr. feiner Rohrzucker ( für die Mangowürfel )
* 2 - 3 reifere Mangos ( 1 in kleine Würfel geschnitten, Rest püriert )
* 1 Zitrone ( nur Saft )
* 1 - 2 Minzenzweiglein

 

Zubereitung:
-> Halbfettquark, Joghurt, Vanille und 2 El. Zitronensaft zusammen mit den 30gr. Rohrzucker glatt rühren
-> Mangowürfel mit restlichem Zitronensaft und 15 gr. Rohrzucker marinieren
-> Quarkmasse abwechslungsweise mit dem Mangopüree in Gläser einfüllen
-> zum Schluss die Mangowürfel darauf verteilen
-> 2 - 3 Std. im Kühlschrank stehen lassen
-> vor dem Servieren mit Minze garnieren

 

Mangos sind sehr vitaminreich ( Vit. C, B-Carotin, Folsäure u.a.m ) Immunabwehr, schöne Haut, Sehkraft
Sie sind Ballast - und mineralstoffreich ( K, Ca, Mg u.a.m )

Durch den geringen Säüregehalt sind Mangos gut verdaulich und wirken leicht abführend
Sie kurbelt den Stoffwechsel an

Und " last but not least": Sie schmeckt fantastisch

 

Schokobrownies

Schokobrownie

Im Herbst, wo sich das Wetter durchaus wieder von seiner garstigen Seite zeigen kann, kommen bei vielen von uns wieder die Schokoladen Gelüste. Da bietet sich ein feiner Schokobrownie zum Zvieri geradezu an.

 

Zutaten/Backen:
* 80 gr. Rohrzucker
* 1 Prise Salz
* 2 Eier
   -> schaumig rühren
* 60 gr. Butter

* 220 gr. dunkle Schokolade
   -> in der Pfanne langsam schmelzen
   -> unter Eier/Zucker Masse rühren

* 100 gr. Pekannüsse (grob gehackt)
* 70 gr. Dinkelvollkornmehl
   -> dazu geben und vermischen

   -> Masse in eine gefettete Kastenform füllen
   -> bei 180 Grad Celsius (Umluft) ca 15 Min. backen
   -> leicht auskühlen lassen und in Rechtecke schneiden


Die Brownies dürfen Innen gerne noch feucht sein. Sie können problemlos
in einer Guetzli Büchse einige Tage aufbewahrt werden.

 

Dunkler Schokolade (>70%) werden einige positive Eigenschaften zugeordnet.
Dies aufgrund ihrer gesunden Inhaltsstoffe. U.a:
* Antioxidantien (Flavonoide, Polyphenole)
* Mineralstoffe (Mg, Ca, K, Fe, Kupfer etc.)

 

Diese Inhaltsstoffe können, wenn die Schoggi in Massen (ca 30 - 40gr./ Tag) genossen
wird, einen günstigen Einfluss auf:
* das Herz/Kreislaufsystem
* den Cholesterin - Spiegel
* Hirngesundheit
haben.

 

Last but not least: Schoggi macht happy

 

Apfel im Schlafrock

Apfel im Schlafrock

Zutaten für 6 Stück:

* 3 kleinere Äpfel ( eher süss, z.B. Gala )
* 1 eckig ausgewallter Kuchen -od. Dinkelteig
* 1 Ei
 

Füllung:

1/2 P. geriebene Mandeln od. Haselnüsse
Saft von 1/2 - 1 Zitrone
1 - 2 El. Kaffeerahm
1 - 2 Kl. Zucker
-> alles mischen, ev. mehr od. weniger Zucker/Zitronensaft
-> Füllung schmeckt leicht säuerlicher besser

Zubereitung:
* ausgewallter Teig in 6 Rechtecke schneiden
* Füllung in der Mitte der Teigrechtecke platzieren
* Gerüstete Äpfel halbieren, die Apfelhälften mit der runden Seite nach oben auf die Füllung legen
* Teigecken gekreuzt über den Apfel legen, oben leicht zusammendrehen
* mit Ei bestreichen

* ca 20 Minuten bei 220 Grad Umluft goldbraun backen
* auf Gitter auskühlen lassen und mit wenig Puderzucker bestreuen

 

Die Kalorienzahl beträgt ca die Hälfte von einem Stück Schwarzwälder Torte!

 

Schmeckt Jung und Alt